Gesundes Sitzen wird staatlich gefördert


Gesundes Sitzen wird staatlich gefördert.

Mitunter werden die Kosten für einen neuen Bürodrehstuhl von der Rentenversicherung getragen. Mitarbeiter müssen diese Erstattung selbst beantragen. Antragsteller sollten bereits 15 Jahre Rentenbeiträge gezahlt haben. Und so können Sie vorgehen:

  • Konsultieren Sie einen Orthopäden. Dieser sollte ein Attest ausstellen mit dem Hinweis, dass ein entsprechendes Hilfsmittel benötigt wird, um der Bürotätigkeit weiter nachzugehen.
  • Der Orthopäde sollte das Produkt direkt benennen, so ist die Wahrscheinlichkeit der hundertprozentigen Bezuschussung am höchsten.
  • Reichen Sie das Attest zusammen mit dem entsprechenden Antrag (ANTRAG G100) und einem Kostenvoranschlag bei der Rentenversicherung ein. Die Bearbeitungsdauer kann bis zu 6 Monate betragen.
  • Das Hilfsmittel ist Eigentum des Antragstellers und kann bei einem Arbeitsplatzwechsel mitgenommen werden.

 

 

 

 

 

 

 

Quelle: Dauphin